11.09.2017

Kunstperformance #sichtbarmachung 2.0

«Damit die Kultur nicht baden geht»: Unter diesem Motto protestierten zum zweiten Mal am Montag, 11.09.17, rund 120 Kulturschaffende gegen die kantonalen Kürzungsmassnahmen.

Die nassen Gestalten marschierten von der Reuss zum Regierungsgebäude, wo die ankommenden Kantonsrätinnenn und Kantonsräte zwischen den Personen durchgehen mussten. Das an der Landsgemeinde vom 8.9. verabschiedete Manifest wurde Ihnen am Eingang überreicht.

 

Hier gehts zum Video der Performance.

 

Medienmitteilung:

Luzerner Zeitung

041

Zentralplus

©IG Kultur Luzern