Coronavirus: Bundesrat beschliesst weitgehende Lockerungen per 6. Juni

Der Bundesrat hat entschieden die Corona-Massnahmen ab dem 6. Juni weitgehend zu lockern und am 19. Juni die ausserordentliche Lage zu beenden. Veranstaltungen werden bis zu 300 Personen wieder möglich sein. Schutzkonzepte: Sie sind Bedingung für alle Einrichtungen und Veranstaltungen. Wo die Distanzregel nicht eingehalten werden kann, muss das Contact Tracing sichergestellt sein.

Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen erlaubt
Ab dem 6. Juni sind private und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen erlaubt. Dazu gehören etwa Familienanlässe, Messen, Konzerte, Theatervorstellungen oder Filmvorführungen, aber auch politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen. Der Bundesrat wird am 24. Juni 2020 über das weitere Vorgehen bei Veranstaltungen mit bis zu 1000 Personen und weitere Lockerungen beschliessen. Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen bleiben bis am 31. August 2020 untersagt.


Ausserordentliche Lage endet am 19. Juni 2020
Der Bundesrat hat angesichts der epidemiologischen Entwicklung auch entschieden, die ausserordentliche Lage nach Epidemiengesetz per 19. Juni 2020 zu beenden. Ab dann gilt wieder die besondere Lage. Parallel dazu bereitet der Bundesrat die Überführung der relevanten Covid- Bestimmungen in ein dringliches und befristetes Covid-19-Gesetz vor, das voraussichtlich am 19. Juni 2020 in die Vernehmlassung geschickt werden soll.

Zur Medienmitteilung des Bundesrats

©IG Kultur Luzern