25.11.2019

Beitrag Kreativwirtschaft

Die Stadt Luzern fördert seit 2016 Projekte der Kreativwirtschaft im Rahmen einer Ausschreibung. Die Jurierung der Projekte 2019 fand im Oktober statt. Fünf Projekte erhalten einen Förderbeitrag, darunter auch das Projekt der IG Kultur Luzern mit dem Kulturkalender 2.0.Im Rahmen der Umsetzung der Kultur Agenda 2020 fördert die Stadt Luzern seit 2016 unter dem Titel Kreativwirtschaft diverse Projekte und Initiativen. Es sollen Personen, Institutionen oder Unter-nehmen profitieren, die marktorientierte Produkte herstellen und Projekte realisieren, welche einen kreativ-künstlerischen Hintergrund haben oder in einem solchen Zusammenhang stehen. Der Fokus der Ausschreibung 2019 lag auf Marktzugang, Marktentwicklung und Networking. Dazu gehören u. a. auch Plattformen, die ihren Mitgliedern neue Zugänge ermöglichen, oder Unternehmer/innen, welche Marketingmassnahmen zur Markt- bzw. Absatzentwicklung umsetzen.

Mit dem Kulturkalender 2.0 entwickelt die IG Kultur Luzern die Dienstleistung mit dem Kulturkalender in Bezug auf Schnittstellen und Filteroptionen und der Streuung weiter. Damit soll den Bedürfnissen der heterogenen Nutzergruppen sowie deren Kultur-Konsumverfahren in einer digitalisierten Welt Rechnung getragen werden. Mit der Weiterentwicklung soll ein Mehrwert für Veranstalter/innen und Publikum generiert werden. Die Stadt Luzern unterstützt die Weiterentwicklung des Kalen-ders mit Fr. 10'000.–.

©IG Kultur Luzern